Der Gutenberg-Winter ist eine alljährlich wiederkehrende Veranstaltung, die die Stadt Eltville gemeinsam mit Eltviller Vereinen, Betrieben und Organisationen von Januar bis Ende März durchführt, um uns „Banausen“ Kunst & Kultur ein bisschen näher zu bringen.

 

Das Programm, das kommende Woche startet, umfasst Konzerte, Ausstellungen, Kleinkunst, Gästeführungen, Mal-Workshops, Glühwein-Wanderungen und vieles mehr. Los geht es mit dem Neujahrskonzert „Bahn frei!“ am 11. Januar um 19.30 Uhr. Das komplette Programm findet ihr hier.

 

Ich steh ja auf so Konzerte wie „A Sentimental Journey“ mit Evergreens – findet am 11. März bei Bachmanns Wein + Kultur statt. Superspannend sind auch die Vorträge über die alten Villen am Rhein. Und besonders witzig finde ich die Pyjama-Party für Kids in der Mediathek. Also, schaut einfach mal rein ins Programm – da ist echt für jeden Geschmack was dabei. Solche Aktionen müssen unterstützt werden. Lasst den Fernseher aus und macht mit!

Und warum Gutenberg-Winter?

Wer’s noch nicht wusste: Eltville gehört zu den ersten Druckstätten der Welt. In der ganzen Stadt finden sich historische und aktuelle Spuren der „schwarzen Kunst“: Angefangen von der Gutenberg-Gedenkstätte mit der historischen Druckerpresse in der Kurfürstlichen Burg über die Gensfleisch-Häuser in der Altstadt und dem historischen Hof Bechtermünz bis hin zur Mediathek Eltville. Die ist heute kultureller Treffpunkt für Groß und Klein und sieht sich als Schnittstelle zwischen traditionellen und modernen Medien.

Wer noch mehr Infos will, kriegt die in der Tourist-Information Eltville, Burgstraße 1, 65343 Eltville am Rhein, Telefon 06123 9098-0, touristik@eltville.de

Dort gibt’s auch einen Flyer mit dem Programm. Wer’s lieber digital mag, kann sich den Flyer hier runterladen.

 

Ich freu mich über dein Feedback!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.