Merkt euch jetzt schon mal Sonntag, den 3. September vor. Da steigt das Hoffest in der Waas’schen Fabrik in Geisenheim. Der Verein Freunde der WAAS.sche-Fabrik lädt von 11:00 bis 20:00 Uhr ein und beendet damit die Sommerpause.

Da könnt ihr was erleben! Alle Sinne werden angesprochen: Musik, Kunst, aber auch kulinarische Angebote begleitet von wunderbaren Rheingauer Weinen und Sekt.

Zentrales Ereignis des Tages sind die Musiker der monatlichen Veranstaltungsserie Afterwork – Jamsession. Die gibt’s in der Fabrik schon seit 2014 in der Fabrik. Wer’s noch nicht kennt – unbedingt nachholen. Macht irre viel Spaß wenn sich unterschiedliche Musiker zum gemeinsamen Musizieren treffen und das Publikum mitreißen. Beim Hoffest wird über den ganzen Tag verteilt so ziemlich jede Musikrichtung geboten: Jazz, Lounge, Country, Folk, Oper, Pop und Rock.

Außerdem treten viele bekannte Musiker und Bands aus dem Rhein-Main-Gebiet und dem Rheingau auf wie z.B. Chilly Jam und Royal-Acoustic. Auch die Gewinner der Music-Kids 2017 sowie Raffi von Herzface werden auf der Bühne zu sehen sein.

Daneben gibt es ein großes Programm für Kinder: vom Töpfern mit der Zauberscheibe von Thomas Benirschke, dem Malen und Basteln mit Vanessa Mallin, Seifenblasen von Steffen Bißdorf bis zur „Mut-Macher-Herz“ Aktion von HerzFace und Beate Gallus. Verzaubern und begeistern wird „Herr von Bauch“ die Besucher und Gäste mit seiner clownesken Pantomime.

Zum Stöbern, und Genießen gibt es viele verschiedene Stände mit edlem Schmuck von Annika Bruhns, Italienischen- und Rheingauer- Spezialitäten von Mauro Roncarati und der Knorzelstube, Kunstdrucken von Anna Conrad und Design-Artikeln vom Holzwurm.
Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich auch gesorgt, es gibt für alle leckeres zu Essen und Trinken sowie Kaffee und Kuchen.

Zum Abschluss der Veranstaltung ab ca. 18:00 Uhr gibt’s die legendäre Jamsession vieler beteiligter Musiker. Frei nach dem Motto „Wir rocken die Fabrik“ steigt dann die Stimmung nochmal ganz nach oben und alle dürfen mitmachen, singen, klatschen und tanzen.

Und das wichtigste zum Schluss: der Eintritt frei!

Ich freu mich über dein Feedback!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.