Eine Blog-Leserin hat mich auf diese Veranstaltung aufmerksam gemacht – ich war selbst noch nicht da, aber da es so schön klingt, hab ich mich ein bisschen informiert und versuche vorbeizuschauen. Die Veranstaltungsreihe trägt den wunderschönen Namen An den Ufern der Poesie und findet vom 11. bis 20. August über mehrere Orte verteilt statt.

Es handelt sich hier um ein Theaterprojekt des Frankfurter Theater Willy Praml in Zusammenarbeit mit der Stadt Bacharach. Das ist zwar auf der andere Rheinseite, aber ab und zu lohnt sich der Blick da rüber. Außerdem erstreckt sich die Veranstaltung auch bis nach Lorch, womit der (Rheingau)Kreis wieder geschlossen ist.

Freut euch also auf eine Entdeckungsreise von Bacharach ausgehend nach Lorch und Oberwesel mit Theater, Konzerten und szenischen Lesungen, die einer Epoche der deutschen und europäischen Kultur nachspüren. Ein theatralisches, musikalisches, literarisches Festival im UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal. Das diesjährige Programm reicht von den Frühromantikern bis zu Heinrich Heine. Und so vielfältig das Programm sind auch die Spielorte: Weinkeller, Lagerhallen, Rheinufer, Kirchen und Ruinen, an denen der romantische Geist von Heine, Novalis, Goethe, Schubert und vielen anderen lebendig werden soll.

Das Festival beinhaltet insgesamt 8 Veranstaltungen vom 11. bis 20. August 2017. Die Termine im Überblick findet ihr hier.

 

Und wenn ihr schon in Lorch seid, dann hab ich noch einen Straußwirtschaft-Tipp für euch: ab dem 11. August und den folgenden beiden Wochenenden öffnet das Weingut Weiler seine Tore und lädt zur Sommer-Straußwirtschaft. Die entzückende Carolin Weiler und ihr Vater Richard fachsimpeln mit Euch über die bevorstehende Weinlese, während die Gäste den Wein und leckere Wildgerichte schlemmen. Öffnungszeiten Freitag/ Samstag/ Sonntag ab 17.00 Uhr.

1 Comment

Ich freu mich über dein Feedback!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.