Die neue RheinWeinWelt auf dem alten Asbach-Gelände in Rüdesheim ist eine kleine Erlebniswelt. Dort wo einst Wein in riesigen gekachelten Becken lagerte kann der Besucher jetzt Weine aus drei deutschen entlang des Rheins gelegenen Weinanbaugebieten kosten.

Das Konzept ist spannend, neu und ein echtes Erlebnis. Beim Hereinspazieren wird man schon in eine Weinwelt aufgesogen. Entweder stärkt man sich zunächst im Bistro mit vielen selbstgemachten kleinen Köstlichkeiten oder startet direkt zur Probiertour. Dafür benötigt man Jetons. Ja, genau – so Spielmünzen wie im Casino. Na, so ähnlich. 

Der Eingang in die WeinProbierWelt hat ein bisschen Versuchslabor-Charakter und erinnert an eine Schleuse. Wenn man da durch ist, geht das Erlebnis los. In mehreren Räumen präsentieren Winzer aus dem Rheingau, Rheinhessen und dem Mittelrhein sich selbst und jeweils zwei ihrer Weine.

An großen Tafeln erfährt man, wo das Weingut liegt, wer dahinter steckt und was es ausmacht. Die Weine stehen in speziell für die RheinWeinWelt gefertigten Kühlschränken. So, und nun der Clou: hier wirft man einen der Jetons ein, daraufhin leuchten blaue Knöpfe über kleinen Zapfhähnen auf. Man drückt auf den Knopf zu dem Wein, den man probieren will. Und zupp – ist der Wein im Glas. Genauso viel wie man zum Probieren braucht. Supereinfach. Sensationell spaßig.

Und das kann man nun so oft wiederholen wie man will bzw. wie Jetons da sind. Die gibt’s am Eingang im 10er-Pack zu 10 Euro oder im 20er-Pack zu 19 Euro zu kaufen.

    

Und wer hat das ganze erfunden? Die Frau heißt Annette Perabo und ist im Rheingau und so manchen anderen Teilen auf der Welt wohlbekannt. Unter anderem hat sie viele Jahre in Südafrika gelebt. Aber jetzt ist sie hier und hat mit ihrer RheinWeinWelt eine echte Bereicherung nicht nur für Rüdesheim sondern die gesamte Umgebung erschaffen. Eine echte große Gebietsvinothek. Dabei arbeitet sie eng mit den Winzern zusammen, alle profitieren voneinander, man versteht sich, man ergänzt sich.

Bei der Auswahl der Winzer hat sich Annette Perabo auf verwandte und bekannte Weingüter konzentriert. Vorrangig sollten es die Rheinanlieger sein, die sie bei sich präsentiert. Aber natürlich gibt#s ein paar Ausnahmen, begründet auf Sympathie und persönlicher Nähe.

Wahrscheinlich wird nicht jeder das Glück haben persönlich von Annette Perabo durch die Räume geführt zu werden – aber selbst ein kurzes Gespräch mit ihr erfüllt einen mit Begeisterung für ihr Konzept, für den Wein, für die Region. Perabo lebt ihren Traum. Mit der RheinWeinWelt hat sie sich ein Paradies geschaffen – und uns einen neuen Ort zum Genießen, Probieren, Kennenlernen und Austauschen.

Öffnungszeiten täglich 11 bis 20 Uhr, Freitags, Samstag und Sonntag bis 22 Uhr. Mehr Infos auch auf der Facebook-Seite.

Ich freu mich über dein Feedback!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.