Auch in diesem Jahr wird wieder der beste Spundekäs im Rheingau gesucht. Die Finalisten für RSDS 2018 stehen fest – am 8. April wird dann gekostet und getestet. Eine Jury, zu der u.a. die Rheingauerin Meike Apitz-Spreitzer (2.v.r.) gehört, entscheidet zusammen mit den Zuschauern der Veranstaltung welcher Spundekäs der Beste ist.

Um ein bisschen mehr über das Thema und die Veranstaltung zu erfahren habe ich Meike einfach mal ausgequetscht und sie war so lieb mir folgendes zu erzählen:

Ich liebe Spundekäs. Allerdings nur die klassische Variante, ohne Gedöns. Egal was die Legenden sagen, für mich ist er ein typischer Rheingauer Schmankerl zum Wein.
Dieses Jahr bin ich zum 5. Mal bei RSDS dabei. Die Veranstaltung gibt es seit sechs Jahren. Mein Juryplatz wurde mir von meinem Onkel, Michael Apitz, „vererbt“. Er ist der Schirmherr, gemeinsam mit Frank Förster. Wir haben ca. 16-20 Bewerber pro Jahr. Auf der Bühne im Finale sind es dann zwischen 5-7 Kandidaten. Über den Sieg entscheidet das Publikum mit einer Stimme und die Jury, bestehend aus Sabine Fladung, Gerd Brömser und mir.

Die Jury hat einen Bewertungsbogen, den wir während des Interviews und dem Verkosten ausfüllen. Insbesondere Geschmack, Konsistenz, Präsentation und Farbe werden da bewertet.
Mein Lieblingswein zum Spundekäs ist ein halbtrockener Riesling aus dem Winkler Jesuitengarten vom Weingut Spreitzer. Ein guter Spundekäs macht etwas durstig und die Würze ergänzt sich perfekt mit einem klitzekleinen bisschen Restsüße vom Wein. So konnten schon einige eingefleischte Trocken-Trinker von einem halbtrockenen Wein überzeugt werden.

Und ihr persönliches Spundekäs-Rezept hat Meike mir auch verraten:
125g Butter
300g Frischkäse
375g Quark, (40% Fett)
2 1/2 TL Paprikapulver, edelsüß
Salz
Pfeffer
1 Zwiebel gerieben(!)

Das ganze wird miteinander vermengt und dann mit Sardellenpaste abgeschmeckt.

Karten für die Veranstaltung sind buchbar (19,00 EUR zzgl. Vorverkaufsgebühr) bei den bekannten Kartenvorverkaufsstellen und hier.

1 Comment

  1. Da bekommt man richtig Appetit! Ich mag am liebsten unseren Spundekäs, von Claudia – unserer Frühstücks-Fee. Leider hat sie mir das Rezept (noch) nicht verraten. Aber Butter ist bei uns definitiv nicht drin. Das fände ich zu fettig. Aber Geschmäcker sind Gott sei Dank verschieden! So soll es sein! 🙂

Ich freu mich über dein Feedback!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.