Einmal im Jahr sehen in Assmannshausen alle rot – Bewohner wie Besucher. Und das ist spektakulär. Zum einen wird von Freitag bis Samstag ein rotes und kunterbuntes Programm geboten, zum anderen erleuchtet die Stadt inklusive Rhein in einem prachtvollen Rot. In 2019 findet das ganze vom 24. bis 26. Mai statt. Das gesamte Programm und alle Infos drumherum gibt’s hier.

Die Highlights

Samstag ist Familientag. Ab 12.00 Uhr sind die Stände geöffnet und das Programm bietet unter anderem eine kleine Kräuterwanderung mit einer echten Assmannshäuser Kräuterhexe, Malkurs für Kinder sowie coole Tipps vom Kräuterwirt und Zwei Mohren-Chefkoch Thorsten Schambach zum optimalen Kochen mit Kräutern. Essen und Trinken kommen natürlich nicht zu kurz: ich sag nur Rotweinkuchen! Und abends gibt’s Musik und gegen 23 Uhr ein grandioses Musikfeuerwerk.

Was ich richtig gut finde

Das Auto könnt ihr stehen lassen. Am Samstag ist ein Sonderzug im Einsatz, der auch nach dem Feuerwerk noch verkehrt. Wer den guten Assmannshäuser Spätburgunder genießen möchte, sollte mit dem Sonderzug fahren, der vom RMV erstmals zur Veranstaltung eingesetzt wird. Fahrzeiten Richtung Wiesbaden sind um 22.48 und 23.48 Uhr und in Richtung Kaub um 23.10 und 0.10 Uhr.

Am Sonntag geht’s weiter mit Frühschoppen, Musik und später am Nachmittag mit einem historischen Schwertkampf. Und natürlich verwöhnt die rote Festmeile weiterhin mit höllisch guten Rotweinen und fantasievollen kulinarischen Genüssen – auch die (fast) alle in Rot!

Ich freu mich über dein Feedback!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.