Ja, auch im Rheingau gibt’s mal schlechtes Wetter. Also zumindest das, was andere so nennen – Regen, Niesel, Nebel, eisige Kälte, nasse Kälte, graue Tage, trübe Tage, Wind mit Regen, Regen mit Wind undsoweiter. Ich nutze solche Tage ja gerne zum Einkuscheln, mit Decke und Beagles auf der Couch, Bücher und iPad um mich rum, lesend, stöbernd, recherchierend… Aber es gibt auch ein paar coole Dinge, die man im Rheingau unternehmen kann, wenn’s draußen nicht so gemütlich zugeht.

Schon in der RheinWeinWelt in Rüdesheim gewesen? Es macht Spaß durch die ehemaligen Asbachkeller zu stöbern und ein bisschen mehr über die Winzer in den Anbaugebieten Rheingau, Rheinhessen und Mittelrhein zu erfahren. Probieren kann man den Wein natürlich auch. Und anschließend stärkt man sich bei Kaffee und Kuchen oder einem deftigen Snack im Bistro. Und shoppen kann man hier auch: Vom T-Shirt über Bücher, Weine und zahlreiche Delikatessen findet man eine stolze Auswahl an schönen Dingen. Achja: und ganz oft finden hier auch Ausstellungen statt. Also drei Erlebnisse in einem: Wein, Kunst & Essen.

Ebenso spannend und interessant ist ein Besuch im Asbach Besucherzentrum. Hier kann man wählen zwischen einer offenen Führung, der sich jeder auch kurzfristig anschließen kann, und einer Führung mit professioneller Verkostung, die angemeldet werden müsste. Die Führungen finden jeweils um 10:00 Uhr statt. Tickets erhalten Sie über: www.shop-ruedesheim.de

Bleiben wir in Rüdesheim: Siegfrieds Mechanisches Musikkabinett bietet einen musikalischen Trip in die Vergangenheit. Sowohl das Gebäude, der Brömser Hof, als auch die über 300 Stücke umfassende Sammlung an mechanischen Musikinstrumenten sind den Besuch wert. Hier gibt’s ordentlich Spaß auf die Ohren, aber ein Augenschmaus ist es auch.

Schiffsfahrten auf dem Rhein machen auch bei Wind, Regen und Nebel Spaß, geben der Fahrt sogar ein ganz besonderes, manchmal sogar mystisches Flair. Die Rösslerlinie bietet neben Weihnachts- und Silvesterfahrten auch zahlreiche andere Toouren in den Wintermonaten an. Zum Beispiel Krimifahrten und Vogelwelterkundungstouren. Einfach mal den Fahrplan studieren.

Kloster Eberbach ist bei jedem Wetter spannend. Wer ganz spontan bei schlechtem Wetter nichts weiß mit sich anzufangen, der sollte mal die Vinothek aufsuchen. Hier lässt es sich wunderbar stöbern – nicht nur nach Wein. Ich selbst bin jedesmal von den Landkarten und Büchern total begeistert. Wer ins Innere will, kann an einer Führung oder eine Schlenderweinprobe teilnehmen. Spannend und unterhaltsam. ich hab schon mehrfach mitgemacht und mag’s immer wieder gerne, weil das Kloster einfach wunderschön ist.

Wer mehr über Wein und die moderne Weinproduktion erfahren möchte sollte sich einer Führung in der Domäne Steinberg anschließen. Die Weinführungen durch den Steinbergkeller sind ein besonderes Erlebnis. Begleitend zu den interessanten Informationen gibt’s eine Verkostung von 3 Weinen.

Tolle Führungen mit und ohne Weinprobe und schöne Events gibt es auch auf Schloss Vollrads. Je nach Saison und Jahreszeit kann das eine Taschenlampenführung durchs ehemaligen Herrenhaus, ein Blick hinter die sonst verschlossenen historischen Mauern oder ein ausgewähltes Mahl im Gutsrestaurant sein.

Locations mit tollem Blick

Manchmal ist es auch schön, sich einfach irgendwo gemütlich hinzusetzen und dem Regen beim Herunterplätschern zuzuschauen. Nicht immer will man das nur zuhause oder in einem Hotelzimmer tun. Bei diesen Locations sitzt man auch bei Kälte, Wind und Regen trocken und gemütlich und hat einen wunderschönen Blick auf Weinreben, Rhein oder schöne Natur:

Bei Wind und Wetter ein schöner Platz ist der Anleger 511 in Eltville – im Winter gut geschützt durch Zeltwände und Heizpilze. Direkt am Wasser gelegen hat der Besucher hier immer ein bisschen das Gefühl, sich auf einem Schiff zu befinden.

Von Mitte Oktober bis Mitte Januar bietet die Niederwaldhütte oberhalb von Rüdesheim einen kuscheligen Ort mit leckerem Essen und einem spektakulärem Ausblick.

In der Schlossschänke von Schloss Johannisberg schwebt man ein bisschen über den Reben. Ob zum Mittagessen, Kaffeetrinken oder zum abendlichen Dinner – ein schöner Ort zum Schlemmen, Genießen und Verweilen.

Wenn du auch noch schöne Schlechtwettertipps hast, dann schreibe mir oder poste sie direkt hier unter meinen Beitrag ins Kommentarfeld. Ich freu mich drüber!

1 Comment

Ich freu mich über dein Feedback!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.