Nun hab ich mich ja schon als Gin-Fan geoutet und bin ganz glücklich über die tollen Rheingauer Gins, die ich gefunden habe.

Da lag es ja nahe, dass ich ein paar gute Gin-affine Freunde zu einem Rheingauer Gin Tasting einlade. Gesagt, getan. Vor zwei Wochen fand es statt: das erste Gin-Tasting mit Rheingauer Gins.

 

Mit dabei:
Soil & Soul vom Weingut Trenz
Insel Gin von Schloss Reinartshausen
Schloss Gin vom Weingut Schloss Johannisberg

Zunächst haben wir alle drei Sorten pur gekostet – da hat der Insel Gin am besten abgeschnitten. Vom Genuss her mit einem guten Grappa gleichzusetzen, aber eben doch ganz eigen. Danach durfte gemixt und probiert werden, jeder nach Lust und Laune, mit verschiedenen Tonics, aber auch Bitter Lemon, Zitronensaft und Grapefruitlimonade.

  

Zur Stärkung gab’s Rheingauer Tapas: von Spundekäs bis köstlichem Wildschweinbraten war vieles leckere dabei. Zum Verfeinern, Verzieren und Ausprobieren hatten wir Zitrone, Gurke, Kumquats und verschiedene Pfeffersorten zurechtgestellt. Zusätzlich wurde auch mit Sellerie und Nüssen experimentiert. Spaß hat’s allen gemacht.

Das Fazit des Abends fiel dann wie folgt aus:

Der Schloss Gin eignet sich mit seinem deutlichen Citrus-Geschmack am besten für den Sommer, ideal zum Beispiel in Form eines Gin Fizz.

Der Insel Gin ist fast zu schade zum Mixen – wenn dann mit einem guten Tonic und wenig zusätzlichem Schnickschnack.

Und beim Soil & Soul – da waren wir uns alle einig – schmeckt das vom Weingut empfohlene Rezept (siehe unten) wirklich am besten!

Das Trenz’sche GT-Rezept:

Bauchiges Glas (ähnlich Burgunderglas) mit Eiswürfeln befüllen.
1 Kumquat halbieren und über dem Glas anquetschen und dazugeben
3-4 Rosa Pfefferbeeren drüberstreuen
5cl Soil & Soul handcrafted Riesling GIN
Glas mit Thomas Henry Indian Tonic auffüllen.

An der Stelle ein Riesendankeschön an das Weingut Trenz – als die hörten, dass ich mit ein paar Freunden ein Gin-Tasting machen will, haben sie mir direkt eine Flasche ihres herrlichen Soil & Soul Gins vorbeigebracht. Supernett & extrem lecker!

Und wie trinkt ihr eure Gins am liebsten?

Ich freu mich über dein Feedback!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.