Wie wär’s denn mal mit einer kleinen Auszeit im Rheingau? Ein bisschen Wellness, ein bisschen Verwöhnprogramm, gutes Essen darf auch dazu gehören? Das geht ganz wunderbar und einfach im wunderschönen Nägler’s Fine Lounge Hotel in Oestrich-Winkel. Ganz gleich ob man sich im Hotelzimmer, der großzügigen Lounge mit Blick auf den Rhein, einem der gemütlichen Nebenräume oder gar im fantastischen Wellness- und Spa-Bereich aufhält – hier vergisst man für eine Weile den Alltag, fährt runter, kommt zur Ruhe, entspannt.

Beauty und Wellness

In diesem Jahr wurde der wunderschöne Spa-Bereich um ein umfangreiches Beautyprogramm erweitert. So richtig schön zum gut gehen und verwöhnen lassen. Zu den Angeboten gehören Gesichts- und Ganzkörperbehandlung ebenso wie Maniküre und Pediküre. Ich selbst habe mir bei einer entspannenden Fußpflege meine Füße für den Sommer vorbereiten lassen. Jetzt dürfen sie in offene Schuhe. Das Hotel bietet verschiedene schöne Packages, die sich auch gut zum Verschenken eignen. Auch an Männer.

Übrigens: Zum schönen Ambiente gehören auch sehr hochwertige Produkte und natürlich zwei sehr sympathische Beauty- und Wellness-Profis, die genau wissen, wie sie eine Wohlfühloase zaubern.

Der Spa-Bereich

Sehr gemütlich ist auch der große Wellness- und Spa-Bereich, den ich bereits einige Male schon genießen durfte. Mehrere Saunen, Ruhe-Oasen, Behandlungszimmer und ein wunderschöner Fitnessraum dürfen gegen Gebühr auch von Nicht-Hotelgästen genutzt werden.

Die Zimmer

Was ich cool finde: Die Zimmer sind alle individuell gestaltet, von der Ausstattung her gleich, Lage/ Blick und Größe variieren und bestimmen den Preis. Die Betten sind ultrabequem. Wer Schlafprobleme hat, sollte sich hie einfach mal einbuchen. Hab’s ausprobiert – war super.

Gut zu wissen: Für besonders große Menschen gibt es in manchen Zimmern 2,20 Meter lange Betten. Einige Zimmer sind barrierefrei. Besonders gelungen finde ich die Wanderer-Zimmer – direkt von außen begehbar, pflegeleicht ohne Teppich. Hier sind auch Hunde willkommen.

Das Frühstück

Auch zum Sonntags-Frühstück sind Gäste von außerhalb des Hotels, also auch wir Rheingauer, herzlich willkommen. Qualität und Auswahl sind für meinen Geschmack grandios – vor allem mag ich das Brot sehr gerne und es gibt Milchreis oder Griesbrei.

In der Umgebung

Die umliegenden Weingüter und Restaurants bieten ausreichend Möglichkeiten zum Essen gehen. Das Hotel-Team berät da gerne und weiß auch stest welcher Gutsasschank und weleche Straußwirtschaft gerade offen hat.

Sowohl am Rhein wie auch in den Weinbergen lässt es sich wunderbar wandern, spazieren oder radeln. Viele Freunde von mir, zum Beispiel aus Köln, Düsseldorf oder Hamburg, haben hier schon eine kleine Auszeit genossen und kommen gerne wieder.

Fazit

Ein wunderschöner Ort zum Entspannen und Entschleunigen, für Begegnungen und Kommunikation, ein Treffpunkt für weltoffene Menschen, ein Hotspot für Rheingau-Fans und alle, die es werden wollen.

+++ ACHTUNG: Dieser Beitrag enthält Spuren von Werbung und meine ehrliche Begeisterung. +++

Ich freu mich über dein Feedback!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.