Andere Länder haben ihre Harrys und Kates, wir im Rheingau haben unsere Weinhoheiten. Das ist auch gut so, weil es doch eine schöne Tradition ist und immer ein bisschen an die “gute alte Zeit” erinnert. Die unangefochtene Königin des Rheingauer Weins ist unsere Martinsthalerin Ulrike Neradt, und die hat kürzlich ihr neuntes Buch veröffentlicht.

Darin beschreibt sie ihre Zeit als Deutsche Weinkönigin in den Jahren 1972 und 1973. Das Buch ist nicht nur ein schöner Bericht über das turbulente Leben und die Amtszeit einer Weinkönigin, sondern eben auch ein wunderschönes Dokument der “guten alten Zeit”. Und ein Stück Zeitgeschichte. Auf ihren nationalen wie internationalen Reisen traf die heutige Chansonette und Kabarettistin zahlreiche Politiker und VIPs der damaligen Zeit – Walter Scheel, Imelda Marcos, Hannelore Elsner, Kameramann Thomas Mauch bis hin zu Willy Brandt und Gustav Heinemann.

Mit Bundeslandwirtschaftsminister Josef Ertl

Lustig sind auch ihre Erinnerungen an einen Schiffsoffizier mit gebrochenem Bein und einen thailändischen Massagesalon. Mir gefällt an dem Büchlein vor allem die Dankbarkeit, die mehr noch als in Ulrike Neradts Worten zwischen den Zeilen zu finden ist. Bis heute ist unsere “Alt-Königin”, wie sie sich zuweilen selbst mal nennt, sehr, sehr dankbar für ihre Zeit als Weinkönigin, was daraus resultierte, ihr Leben und wie es ihr heute geht. Und ist das nicht die Krönung des Ganzen?

Das Buch ist in allen Rheingauer Buchläden für 10 Euro erhältlich oder auch direkt bei der Autorin (per Email an mail@ulrike-neradt.de). Es eignet sich auch sehr schön als Mitbringsel statt oder zu einer Flasche Wein oder eben als Geburtstagsgeschenk. Na, und an Weihnachtsgeschenke kann man ja auch schon langsam denken.

Ulrike Neradt: Rückblick. Der Wein und die Königin. 10,00 Euro.

Ich freu mich über dein Feedback!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.