Heute abend (25.10.2020) ist es soweit: der diesjährige Rheingauer des Jahres wird gewählt. Wer noch nichts vor hat: es gibt noch Karten für Rheingau Live. Los geht’s um 19 Uhr in der Brentanoscheune – Karten an der Abendkasse oder zum Selbstausdrucken hier.

Ich habe ja kein Geheimnis draus gemacht, wer mein Favorit ist. Aber ob er’s nun wird oder nicht – alle vier Kandidaten haben es verdient und sind tolle Menschen, die sich überdurchschnittlich engagieren. Mehr über die Veranstaltung und die Kandidaten findet Ihr beim Rheingau Echo, die diese Aktion schon seit vielen Jahren umsetzen.

Hier noch mein Text aus dem Juni …

Foto: Michaela Viertler

RHEINGAUER DES JAHRES 2020

Ein Mann, viele Songs – das ist Frank Zimmermann! Vollblut-Rheingauer, Sänger aus Spaß, Freud und Leidenschaft, mit Leidenschaft bei der Arbeit und einem ganz großen Herzen für andere Menschen – so kenne ich den Mann, der uns während des Corona-Krisen-Lockdowns täglich das Leben mit einem neuen Song ein bisschen leichter gemacht hat. Und er hat uns Hoffnung geschenkt. Die Auswahl seiner Songs war eine bunte Mischung aus Nachdenklichkeit, Liebe, Rührung und Lachen. Das Ganze hat er nicht einfach aus Spaß an der Freud gemacht: er wollte vor allem seinen Freunden in Spanien, die von einem noch viel härteren Lockdown betroffen waren, Hoffnung und Zuversicht schenken. Über allem, was Frank bis heute tut, schwebt ein großes „Ihr seid nicht allein! Wir machen das gemeinsam!“ Mit seinen Songs nimmt er uns in seine Arme, drückt beherzt zu und schließt uns ein in einen Kokon aus Frieden und Fröhlichkeit.

Dass ihm Gemeinschaft, Teamarbeit und Zusammenhalten enorm wichtig sind zeigt er auch, indem er zahlreiche Künstler und Freunde in seine täglichen Musikvideos integriert. Da sind bekannte Künstler wie Dunja Köppenhöfer, Wolfgang Bruchhäuser und Gerald Neubauer dabei, seine eigene Familie sowie befreundete Musiker aus Spanien, die er in die Videos mit hineinschneidet. Dadurch macht er den Rheingau zu einem Bindungsglied mit dem Rest der Welt.

Geboren im Oktober 1967 in Eltville, heute wohnhaft mit Frau und zwei Kindern in Oestrich-Winkel, Bereichsleiter Rettungsdienst beim Malteser Hilfsdienst war Frank Zimmermann schon vor 2020 ein Geschenk für den Rheingau – mit seinem Humor, seinem Herzen und seiner riesengroßen Rheingau-Liebe. In 2020 hat er das alles noch getoppt und ganz vielen Menschen ein Lächeln auf die Lippen und ein Lachen ins Herz gezaubert.

Dieser Mann ist 2020 mein Rheingauer des Jahres!

1 Comment

  1. … und dieser wunderbare Mensch kommt jetzt zu uns nach Rüdesheim in der Garten der Brömserburg !
    Mit seiner Gitarre ist er am Freitag, den 3. Juli, von 18.00 bis 19.00 Uhr gemeinsam mit Gerald Neubauer als Duo „Gude & Hola“ zu hören. Am Samstag, den 4. Juli, gibt’s von 18.00 bis 20.00 Uhr Live Musik von „DieAnnernZwaa“ – diesmal mit Frank Zimmermann und Wolfgang Bruchhäuser.
    Das ist wirklich eine gute Nachricht und eine richtig große Freude 🙂 🙂 🙂

Ich freu mich über dein Feedback!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.