Zahlreiche Winzer bieten die Möglichkeit, bei der Weinlese mitzumachen. An sich kann man jeden Winzer einfach ansprechen und fragen. Über tatkräftige Unterstützung freuen sich fast alle. Manche machen auch einen Event draus und Spaß und Vepser stehen im Vordergrund. Das wunderbare Team vom Weingut werk2 in Geisenheim bietet wie schon in den Vorjahren ein Winzerfest mit praktischer Anleitung. Dies ist ein ganz besonderer Mitmach-Event, bei dem alle Beteiligten mit Leckereien aus der Werksküche verwöhnt werden. Und vorab geht’s in den Weinberg.

Weinlese mit praktischer Anleitung

Die Weinlese startet bereits im September. Der Sommer war recht warm und die werk2-Winzer gehen aktuell davon aus das die Lese an folgenden Terminen stattfindet: 21. September / 28. September / 3. Oktober / 5. Oktober / 12. Oktober 2019. Also, schaut doch schon mal in eure Kalender. Vielleicht habt ihr Lust und Zeit und möchtet gerne bei der Weinlese dabei sein und aktiv mithelfen. Anmeldung geht am einfachsten per E-Mail mit Terminangabe und Info, mit wie vielen Personen ihr kommt. Ich selbst will versuchen, dieses Jahr auch mitzumachen.


6 Comments

  1. Warum werden keine “fleißigen” Erntehelfer eingestellt, am besten mit einem über Mindestlohn bezahlten Stundenlohn? Unsere armen osteuropäischen Freunde haben solche Jobs bitter nötig, um den Familien Zuhause ein Überleben zu sichern.

  2. Guten Tag,
    ich hätte Lust in diesem Jahr 2020 bei der Weinernte mitzuhelfen. Was muß ich tun um 5 bis 6 Tage dabei zu sein?
    Beste Grüße
    Jan Laubacher
    Mobil 0171-4826038

  3. Hallo liebes Winzerteam, können mein Freund und ich am Samstag, den 5.9.20 zufällig ein paar Stunden bei der Weinlese helfen? Viele Grüße Hanna

  4. Halo Hanna – dazu am besten direkt mit den Winzern in Verbindung setzen. E-mail-Adress ist im Text verlinkt. Liebe Grüße

Ich freu mich über dein Feedback!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.