Werbung für Wermut
Gin war gestern, jetzt kommt Wermut. Und wer macht’s vor? Der Rheingau natürlich. Weil man’s hier kann und weil wir den besten Riesling der Welt haben. (Sag ich mal so.) Wermut entsteht nämlich auf Basis von Wein. Ähnlich wie beim Gin wird das Grundgetränk nach Gusto mit Gewürzen angesetzt und zur Perfektion verfeinert.

 

Nebenerwerbs-Winzerin Christin Jordan vom Weingut Daalgard&Jordan in Martinsthal kam mit Nebenerwerbs-Brenner Lars Erdmann von der Destillerie Kohler in Stuttgart auf die im wahrsten Sinne des Wortes Schnapsidee, ihren Riesling für Rheingauer Wermut zur Verfügung zu stellen. Einen Gin haben sie auch aufgelegt, das gehört mittlerweile ja fast schon zum guten Ton.

Little Crab heißt die neue Marke. Hier trifft Winzerhandwerk auf Brennerkunst: Rheingauer Riesling vereint sich mit Stuttgarter Botanicals (u.a. Lavendel, Anis und Kamille) sowie sizilianischen Blutorangen – so entsteht dann ein warmer, eleganter Wermut.

Am letzten Donnerstag lud Hubert Allert von Keller & Kunst Kontor in Kiedrich zur Präsentation und Gustation des neuen Produkts ein. Man durfte pur probieren – hier hat mich die zart rosafarbene beeindruckt – und als Cocktail: mit Gin als Martini oder mit Tonic und Orangenzesten. Der Kreativität waren kaum Grenzen gesetzt. Und das sind sie auch nicht, wenn man mal privat mit Wermut experimentieren möchte. Spannend ist es auf jeden Fall. Und ein neues, erfrischendes Geschmackserlebnis.

 

 

Ich freu mich über dein Feedback!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.