Thanksgiving im Rheingau

thanksgiving-dinnerDas amerikanische Thanksgiving-Fest ist ein Erntedankfest, aber anders als bei uns, in den USA ein Nationalfeiertag und das wichtigste Familienfest der Amerikaner. Im Mittelpunkt steht der Truthahn.  Als die Pilgerväter in Massachusetts landeten und ihre Vorräte aufgebraucht waren, halfen ihnen Mitglieder eines Indianerstammes und versorgten sie mit Essen. Zudem nahmen die Indianer die Europäer mit zur Truthahn-Jagd. Aus Dankbarkeit wurde im Anschluss gefeiert und leckerer Truthahnbraten geschlemmt. So ähnlich entstand die Tradition des alljährlichen Truthahnessens, immer am 4. Donnerstag im November. Zum Truthahn gibt‘s Süßkartoffeln, Mais, Broccoli, Cranberries und Maisbrot.cranberries

Auch im Rheingau gibt es ein paar Möglichkeiten, ein Thanksgiving-Dinner zu genießen. Eine davon werde ich dieses Jahr auch wahrnehmen:

Donnerstag, 24. November 2016

Thanksgiving auf Schloss Vollrads

Im Gartensaal des Gutsrestaurants serviert Küchenchef Alexander Ehrgott ein klassisches Thanksgiving 3-Gänge-Menü (ab zwei Personen) mit einem im Ganzen gebratenen, knusprigen Truthahn, der am Tisch tranchiert wird. Und das ganze zum Preis von 39,00 € pro Person inkl. Aperitif.

So sieht das Menü aus:

Vorspeise:
Corn Chowder – Original amerikanische Maissuppe

Hauptgericht:
Knusprig gebratener Truthahn mit Zwiebel-Kastanien-Füllung,
Ahorn-Butter-Karotten, Mandel-Rosenkohl, Süßkartoffelpüree,
Cranberry Sauce

Dessert:
Apple Pie mit Vanilleeis

Weitere Thanksgiving-Dinners im Rheingau:

6a00e0099631d0883301901e7d9c13970b-800wiIm Kronenschlösschen in Hattenheim geht’s meist etwas vornehmer zu. Hier werden am 24. November zum Thanksgiving-Dinner geboten: Martini Cocktails und dazu Kartoffelchips, grüne und schwarze Oliven, Sellerie und Frischkäse mit Wallnüssen getoppt. Das traditionelle amerikanische Festmenü bestehet dann aus einer Kürbiscremesuppe, Truthahn mit original amerikanischer Füllung, süße Stampfkartoffeln, grüne Bohnen mit gebratenen Zwiebeln, Erbsen und Mais, Cranberry-Salat, Kürbiskuchen (Oh, mein Favorit!!!) und Apple Crumble mit Vanilleeis und Sahne. Ausgewählte Kalifornische Chardonnays und Rotweine runden das Menü ab. Pauschalpreis 98,00 € für Thanksgiving-Menu, Aperitif, kalifornische Weiß- und Rotweine, Wasser und Kaffee.

Three sweet potatoes
Three sweet potatoes

Und im Weinhaus Sinz in Frauenstein gibt‘s vom 24. bis 27. November „Thanksgiving Turkey“. Der Preis stand bei „Drucklegung“ noch nicht fest, wird aber meiner Vermutung nach im Bereich des leckeren Gansessens dort liegen, so zwischen 25,00 und 35,00 €. Gemütliche Atmosphähre und superfreundlicher Service inklusive.

 

Also dann: Happy Thanksgiving!

 

Glückwunsch dem Weingut Krone in Assmannshausen

xlogo-png-pagespeed-ic-gmqritx9vpWenn einer Krone eine Krone aufgesetzt wird, dann muss das auch eine Rheingauprinzessin kommentieren:

Liebes Weingut Krone-Assmannshausen, ich gratuliere euch ganz herzlich, dass jetzt auch ihr in die erlesene Riege der VDP-Prädikatsweingüter aufgenommen wurdet.
Und dabei habt ihr, liebe Anja und lieber
Tom Drieseberg, es ja gar nicht so leicht mit euren
Steillagen am Assmannshäuser Höllenberg mit
60% Neigung. Schon allein für die ganze
Handarbeit habt ihr eine Auszeichnung verdient.

2012-krone-juwel-2000pxDa jetzt ja genau die richtige Jahreszeit für einen Rotwein ist, werde ich mir auf jeden Fall was von eurem Pinot Noir holen.

Es grüßt die Rheingauprinzessin.

Wer sich selbst von der Qualität der Krone-Weine, allen voran dem Pinot Noir mit deutlicher Cassis-Note überzeugen will, der schaut am besten mal vorbei beim Weingut Krone in Assmannshausen.

Rieslingsplätzchen á la Krone

dsc04625   

Michael Georg, Küchenchef vom Weinhaus Krone in Eltville-Martinsthal bringt gerne leckere Abwechslung auf die Teller seiner Gäste. Jetzt hat er auch mal für Abwechslung in seiner Küche gesorgt und sich fünf backwütige Prinzessinnen eingeladen. Am Montag Abend standen statt Fleisch und Gemüse Rieslingplätzchen auf dem Küchenplan.

dsc04581dsc04586Los ging’s erstmal mit Warmmachen bei einem Glas Riesling bevor sich die Assistentinnen mit Teigrolle bewaffnet ans Ausrollen machten. Den Teig hatte Michael Georg nach einem Probebacken in der Woche zuvor schon vorbereitet. Ausgestochen wurden Kronen (natürlich!), Engel, Herzen, Sterne und Weihnachtsmänner.

dsc04609Während des Backens sorgte der Riesling für geschmeidiges Arbeiten – der Wein gehört nicht nur ins Rezept sondern muss beim Arbeiten dazu getrunken werden, sonst werden es keine echten Rheingauer Rieslingplätzchen! Ganz wichtig auch: zum Ausrollen des Teigs am besten eine Flasche Riesling nehmen, das sichert zusätzliches Gelingen.

dsc04580

Ob die mit viel Spaß gebackenen Plätzchen schmecken könnt ihr selbst gerne testen: in der Adventszeit werden sie an die Gäste des Weinhaus Krone verschenkt – solange der Vorrat reicht!

 

dsc04588   dsc04635

Und falls ihr lieber selbst aktiv werden wollt, hier das Rezept zum Nachbacken:
500 g Mehl /  250 g Butter / 200 g Zucker / 6 EL Riesling (es geht auch mehr!) /  je 1 EL Zimt, Nelken, Anis, Piment + etwas Vanille / 1/2 TL Backpulver
Alles schön verkneten, Teig ausrollen, Plätzchen ausstechen und dann im Backofen bei 200 Grad 12 Minuten backen.

img_5493Vielen Dank an Kerstin Leitner für all die tollen Fotos, die sie parallel zum Mitbacken und Dekorieren gemacht hat.

dsc04651

dsc04669    dsc04641

Das größte Dankeschön geht an Michael Georg, dass er diesen Spaß mitgemacht und uns anschließend auch noch herzhaft bekocht hat. Danke auch an Marion Georg, die alles besorgt hat, was wir fürs Backen brauchten. Und natürlich vielen lieben Dank an meine Prinzessinnen Karin (die hatte die Idee!), Kerstin (Fotos!), Laura (größte Küchenerfahrung!) und Caro (zuständig fürs Design der Plätzchen-Anhänger!).

Weihnachts- und Adventsmärkte im Rheingau

Christmas MarketNatürlich mag ich die großen Weihnachtsmärkte wie den Sternschnuppenmarkt in Wiesbaden und den Weihnachtsmarkt der Nationen in Rüdesheim. Aber noch ein bisschen lieber mag ich die kleinen, feinen Weihnachts- oder Adventsmärkte, die manchmal nur an einem Tag oder einem Wochenende stattfinden. Auch bieten manche Winzer ihre eigenen kleinen Weihnachtsbasare und Adventsweinproben an. Ein paar davon habe ich euch zum selbst mal besuchen hier zusammen gestellt:

19. & 20.11.2016 / Weihnachtsforum im Weingut Barthfullsizerender-1
Im weihnachtlich geschmückten Weingut Wein und andere Leckereien genießen und dabei die ersten kleinen Weihnachtsgeschenke erwerben.

 

stern-glimmer-glitter-gold-img-68240919. & 20.11.2016 / Adventszauber – Der Weihnachtsmarkt in der Weinland Rheingau eG
Hier gibt’s kostenlose Weinproben unter fachkundiger Beratung, dazu weihnachtliches Kunsthandwerk, eine große Tombola, Bilderausstellung, Straußwirtschaft und Glühweinstand.

6847424641_09d21ee954_z25. – 27-11-201 / Geisenheimer Adventszauber
Am ersten Advents-Wochenende großer Adventszauber am Geisenheimer Domplatz. Musikalische Darbietungen, Stände mit weihnachtlichen Angeboten, Lesestunden für die Kleinen und vieles mehr.

img_219826.11.2016 15-21 Uhr/ Lorcher Weihnachtsmarkt 
26.11.2016, von 15 bis 21 Uhr
Traditionell findet am ersten Adventssamstag der Lorcher Weihnachtsmarkt rund um das Hilchenhaus statt.

26. & 27.11.2016 / Kiedricher Adventsbasar
Der Weihnachtsbasar Kiedrich bietet rund um den Festplatz am Rathaus allerhand Selbstgemachtes, Leckereien und Weihnachtsschmuck für Groß und Klein.

11535301765_f95a653dde_h26. & 27.11.2016 11-18 Uhr/ Weihnachtsmarkt im Hallgartener Weinkeller eG
Der Weihnachtsmarkt findet in der dortigen Kelterhalle und Vinothek mit vielen Ausstellern statt. In Bistro und Cafeteria wird fürs leibliche Wohl gesorgt und eine große Weinprobiertheke steht bereit.

27.11.2016 / Weihnachtsmarkt Walluf
Auf dem La-Londe-Platz in Walluf erwarten bunt geschmückte Weihnachtsbuden und leckerer Glühwein Gäste aus Nah und Fern. Am Rheinufer steht eine Mini-Eisenbahn als Attraktion für die Kleinen.

27.11.2017 / Erbacher Weihnachtsmarkt
Ein kleiner, aber feiner Weihnachtsmarkt, der besonders bei jungen Familien sehr beliebt ist.

fullsizerender-2

27.11.2016 / Weihnachtmarkt in der Ankermühle in Winkel
Hier findet ihr Selbstgemachtes, Kunsthandwerk, Weine und was zum Wein dazugehört – klein aber fein.

 

2. bis 4.12.2016 / Schneeflockenmarkt in Hochheim
Mitten in der Altstadt erwartet die Besucher eine romantische Kulisse mit zahlreichen verschiedenen Ständen und einem bunten Angebot an Geschenken, Speisen & Getränken.

stern-glitter-silber-img-686657

3. & 4.12.20176 / Eltviller Weihnachtsmarkt
Als Eltville natürlich mein Lieblings-Weihnachtsmarkt: Im Hof Bechtermünz und im Langwerther Hof in der historischen Altstadt sowie am Platz der Deutschen Einheit stehen viele bezaubernd dekorierte Stände mit weihnachtlichen Köstlichkeiten. Die schönsten Geschenke gibt’s im Langwerther Hof.

3. & 4.12.2016 / Weihnachtsmarkt auf Schloss Vollrads (Oestrich-Winkel)engel
Am Wochenende des 2. Advents öffnet Schloss Vollrads seine weihnachtliche Hofterrasse. Mit zahlreichen Ausstellern feiner Handwerkskunst, einem bunten Kinderprogramm, Weihnachtsmusik und einer Vielzahl köstlicher Speisen aus dem Gutsrestaurant und Glühwein. Und der Nikolaus kommt auch vorbei.

stars10. & 11.12. 2016 / Weihnachtsmarkt an der Brentanoscheune (Winkel)
Ein kleiner, aber feiner Weihnachtsmarkt mit besonderem Ambiente rund um die historische Brentanoscheune mit interessanten Weihnachtsangeboten an rund 50 Ständen.

 

Und der Vollständigkeit halber auch die Großen:

15401404103_16bfb943e8_o21.11. – 23.12.2016 / Weihnachtsmarkt der Nationen (Rüdesheim am Rhein)
Ein besonderer Weihnachtsmarkt im Herzen der Rüdesheimer Altstadt mit ihren Gassen, Höfen, Plätzen, romantischen Orten, liebevollen Ideen und festlichen Anlässen. Händler, Künstler und Kunsthandwerker aus fünf Kontinenten bieten Waren, Spezialitäten und Geschenke an. Zu bestaunen ist neben einem bunten Programm die größte Krippe Deutschlands. Höhepunkt: Die Thomasnacht am 20. Dezember mit traditionellem Zug durch die Altstadt.

der-sternschnuppenmarkt-am-schlossplatz-in-wiesbaden22.11. – 23.12.2016 / Sternschnuppenmarkt Wiesbaden
Stimmungsvolle Kulisse ist der Schlossplatz. Die Besucher erleben Kunsthandwerk, vorweihnachtliche Spezialitäten und ein abwechslungsreiches Begleitprogramm mit Chören, Krippenspielen, Turmbläsern, Konzerten und Märchenerzählungen und vielem mehr.

Habt alle eine tolle Vorweihnachtszeit, aber passt auf dass ihr keine Bauchschmerzen von all den Leckereien bekommt!

 

Glühweinzauber in Walluf

lsDie Gutsschänke Auf der Hub in Walluf lädt am Samstag, dem 19. November ab 16 Uhr zum Glüweinzauber ein. Zum Glühwein für die Großen und Kinderpunsch für die Kleinen bietet Inhaber Bianca Scherer Bratwürste, Kartoffelsuppe und Kartoffelpuffer. Wer’s lieber erfrischend kühl mag, darf sich auf Weine von Frank Russler (Walluf), Markus Mehl (Walluf) und Klaus Fletschner (Eltville) freuen.img_5418

Erste Weihnachtsgeschenke für Freunde, Familie oder sich selbst können Besucher ebenfalls erwerben: an kleinen Ständen werden Liköre, Marmelade, Adventsgestecke, Kränze, Wingertsknorzen als Kerzenhalter sowie Weihnachtsplätzchen und Kuchen im Glas angeboten. sg-glitzer
sg-winterEin besonderes Highlight sind die von Sybille Gisinger angefertigten Schmuckstücke, von denen ich selbst auch bereits einige besitze und mich immer wieder dran erfreue.

Ab 18.30 Uhr wird’s dann auch noch musikalisch, wenn Frank Diefenbach unplugged Gitarre spielt.

12274466_788734764585647_3828554754125977301_n    14962776_1008413152617806_1208449145863669845_n    12311099_789980624461061_6676704092005290377_n

Riesling-Stollen aus Lorch

rieslingstollen_nah_foto-laquaiRiesling kann alles – im Rheingau erst recht. Im Lorcher Backhaus Laquai wird rechtzeitig zur Adventszeit echter Rheingauer Riesling-Stollen gebacken. Da kommen viele edle Zutaten rein – Nüsse und Trockenfrüchte in bester Qualität und natürlich gute Butter. Zitronat und Orangeat sind nicht drin, denn Bäckermeister Frank Laquai weiß: Das mögen viele nicht. Die Rheingauer Riesling-Stollen aus Lorch werden schon lange im voraus bei den Laquais bestellt, und die Nachfrage steigt ab Mitte November.

11491747825_654f5f2d22_oAls perfektes Genusserlebnis empfiehlt das Lorcher Backhaus, den Stollen mit dem Premium-Glühwein aus dem benachbarten Weingut Altenkirch zu kombinieren. Die Idee zu diesem kulinarischen Highlight entstand während eines weinseligen Abends, den Franziska Breuer-Hadwiger, Besitzerin des Lorcher Weinguts Altenkirch, und Senior-Bäckermeister Friedel Laquai, gemeinsam verbrachten. 5347885526_2d365164fd_bWas die beiden sich da ausgedacht hatten, setzte Junior-Bäckermeister Frank Laquai mit seinem und dem Team des Weinguts Altenkirch in die Tat um. Der Rheingauer-Riesling-Stollen war geboren.

Das leckere Paar bestehend aus einem 750 Gramm Rheingauer Riesling-Stollen und einer 0.75 Flasche „Glow“ zum Paketpreis von 14,95€ findet ihr in allen Filialen des Lorcher Backhauses.

A Daytrip to Rheingau

While browsing through some other blogs I found this wonderful article about a daytrip to the Rheingau and I thank my blogger-colleague Jessica very much for letting me re-post it here. If you care to read more about Jessicas travel experience be sure to visit her beautiful blog: https://lavidabonitablog.com/

 

A Daytrip to Rheingau – Germany`s most prestigious Wine region

Rheingau

 

Wine is typically associated with the region of Bordeaux in France, the California Napa Valley or Italy. Germany`s Rheingau, howeverranks among the most distinguished wine regions of the world. The area along the shores of the “Rhein River”comprises hilly vineyards, charming villages with half-timbered houses and countless historic wineries.  Local as well as international wine enthusiasts succumb to the charm of the region that attracts thousands of visitors each year. Since the slopes of the vineyards bordering the riverbanks of the Rhein River are particularly suitable for white grape varieties, the area is especially known for the cultivation of “Riesling” –  the epitome of German wine culture.

 

img_9138Besides the wine culture, the region offers numerous other sights. Ancient estates and aristocratic villas from up to the medieval times can be found in each of the five Rheingau cities of Eltville, Oestrich-Winkel, Geisenheim, Ruedesheim and Lorch. Lovely restored and maintained wine estates like Schloss Vollrads and Schloss Johannisberg, host different activities throughout the year, such as festivities, concerts and other events related to wine and social culture. Between June and August, the “Rheingau Musik Festival” hosts a series of concerts every year before the scenery of important cultural sites.

The tradition of winemaking in the Rheingau region goes way back in history. Started by abbeys many centuries ago, monks constructed stately cloisters & monasteries like the renowned Eberbach Abbey running the wine growing and handling in an economically successful way.

img_9135

Eberbach Abbey (Kloster Eberbach), located at the outskirts of Eltville, exemplifies the history of German viticulture like no other place. Founded in the 12th century by the Cistercian brothers, the Romanesque & Gothic abbey represents nine centuries of wine culture. As Hessen`s most important historical monument and one of Europe’s best-preserved medieval monasteries, the 1000 year old estate takes you to an impressive time journey back in history. The well-preserved monastery has been used as a setting to film Umberto Eco`s renowned novel “The name of the Rose”, featuring stars like Sean Connery. With 300 hectares of land and a wine route of 100 km, the vineyards of Eberbach Abbey used to be the largest in medieval Europe. Today, wine is still produced at the impressive site, which is the largest winery in Germany. At the local wine house or via guided tours, you can sample various types of wine. Experience with all senses the beauty of this region, centuries of history – and the excellence of German wine culture.

PORTA PATET, COR MAGIS

The door stands open, but the heart even more so!

img_9142

img_9145

img_9166

img_9108

img_9105

img_9095

img_9168

img_9163

img_9165

img_9106

img_9133

img_9136

img_9132

 

Espresso unterm Ginkgobaum – neues Café in Kiedrich

img_5426

Die Mittagsruhe in Kiedrich hat ein Ende – endlich haben Kiedricher und Besucher auch mittags eine Möglichkeit, ein schönes und leckeres Mittagessen serviert zu bekommen. Das neue Cafè-Bistro Ginkgobaum von Martina Schumacher liegt direkt am Kiedricher Marktplatz. Man läuft durch’s Tor der Hofreite aus dem 18. Jahrhundert, dem ehemaligen Fürstenberger Hof. Der Eingang liegt dann rechter Hand, man kann die Glastüren nicht übersehen.img_5427

Im Moment fallen die Blätter vom
Ginkgobaum, aber schon jetzt kann man sich vorstellen, wie schön es hier im Frühling und Sommer sein wird, eine Erfrischungspause im Garten des neuen Cafés zu genießen.

img_5428

Aber auch heute, am Eröffnungstag, bietet die neue Location ein gemütliches Ambiente. Der Chai Latte (mit Sojamilch) schmeckt superlecker (ein Fairtrade-Produkt wie Martina mir später erzählt). Neben zahlreichen Kaffee- und Teespezialitäten bietet die Karte eine große Auswahl an Frühstücksmöglichkeiten, kalte und warme Speisen und natürlich Kuchen und Desserts. Wir haben uns heute für den Linsensalat und die Quiche entschieden, beides sehr frisch und köstlich. Ich bin zuversichtlich, dass sich bald bei Rheingauern und Gästen herumsprechen wird, dass es diese schöne neue Location gibt. Ich kann einen Besuch sehr empfehlen, mir hat’s gefallen. Ich komme wieder!

Täglich geöffnet außer Dienstags und Mittwochs, von 10 bis 18 Uhr.

img_5429img_5437img_5434

St. Martin und die Gans ist los!

15240369414_25a82d8535_zAb dem 11.11. gibt’s Gans! Auch wenn es aktuell ja eher in ist, vegetarisch und vegan unterwegs zu sein, stehe ich dazu, dass ich einen leckeren Gänsebraten sehr mag. Es muss ja nicht jede Woche einer sein – aber so ein bis drei Mal Gans essen bis Weihnachten find ich, ist eine schöne Sache.

6858555792_6d9e541364_h

 

Und deshalb meine Favoriten in Sachen Gänsebraten:

Dieses Jahr schaffe ich es endlich mal ins Weinhaus Sinz nach Frauenstein. Schon seit Jahren habe ich das vor, weil sämtliche meiner Freunde von dem Gänseessen dort schwärmen. Für’s übernächste Wochenende steht die Tischreservierung und meine Familie kommt extra dafür aus den verschiedenen Ecken der Republik zusammen.

Schon beinahe Tradition ist das alljährliche Ganessen in der Krone in Martinsthal. Ich mag, dass Michael Georg sehr auf die Qualität des Fleisches achtet und „Bio“ für ihn kein Schimpfwort ist.

Hier hab ich auch schon überall sehr lecker Gans gegessen:

294037043_e0e2491d6b_oDie Ankermühle in den Weinbergen von Winkel unterhalb des Schlosses Johannisberg besticht vor allem durch ein urgemütliches Ambiete. Besonders schön ist es dort, wenn man zu acht oder zehnt ist und einen separaten Raum für das Essen reservieren kann. Wenn man an einem der November-Freitage dort hingeht, kann man den Abend mit einer Begrüßung an der Feuerschale starten und sich so richtig schön winterlich einstimmen lassen.

Besonders lecker habe ich das Gansessen in Hattenheim – Zum Krug in Erinnerung. Hier treffen Kochkunst, Gemütlichkeit und Tradition zusammen und man erlebt einen großartigen Genuss. (Ja, ich schwelge noch in schöner Erinnerung!)

7004670795_0445c4f58b_h

Auch sehr lecker fand’s ich in der der Weinpump in Eltville. Hier haben wir in einer großen Gruppe von riesigen Platten gegessen, die schier kein Ende zu nehmen schienen.

Wo immer ihr euren Gänsebraten genießt – lasst es euch schmecken!

 

Das Spritzenhaus in Eltville – ich mag’s.

img_5019Ich mag das Spritzenhaus. Superzentral in Eltville gelegen bietet es den Mamas unter der Woche ausreichend Platz für die Kinderwägen sowie Raum zum Milchkaffee schlürfen, Plaudern und fachlichem Windelwickel-Austausch. (Nicht bös gemeint, liebe Mamas – ich bin ja nur neidisch, dass ich selbst nie dabei sein kann, wenn ihr eure Sorgen und Freuden über den Nachwuchs kundtut.)

Ok, ich als Nicht-Mama meide die Wochentage mit den von lieblichen Kleinkinderhänden verschmierten Tischen mit zarter Krümeloberfläche.345938577_fe452a64f8_z Ich bin dann lieber wochenends dort zum Frühstücken, Brunchen oder Kaffee & Kuchen. Dann treff ich auch mal meine anderen kinderlosen Freunde, die zum Beispiel gerade vom Fotokurs aus Frankfurt kommen und mir ihre coolen neuen Kameras zeigen. Warum mag ich das Spritzenhaus? Es gibt laktosefreien Latte Macchiato (wichtig für mich als latte-intolerante), eine neckische Auswahl an Frühstücksarrangements und sauleckeren Kuchen – mein Favorit: der Möhrenkuchen/ Carot Cake. Was ich nicht mag? Abends ist das Spritzenhaus zu. Schade.

img_5020Aber jetzt kommt’s – demnächst wird das Spritzenhaus auch abends seine Tore öffnen und zu musikalischen Veranstaltungen einladen. Ich bin schon sehr gespannt, wenn es am 15. Dezember losgeht. Dann gibt’s Live-Musik im Spritzenhaus – mit Singer- und Songwritern-Konzerten vom Feinsten. Infos zu den einzelnen Veranstaltungen findet ihr hier: Spritzenhaus Live !